Aktuelles

Campus Lymphologicum am 21. und 22.02.2014

Uhr

Am 21. und 22.02.2014 besuchte Dr. Scholz den jährlichen lymphologische Kongreß des Campus Lymphologicum in Frankfurt am Main.

Neben allgemeinen lymphologischen Themen war für unsere Praxis besonders der Samstag Nachmittag interessant, bei dem es um das Thema Lipödem ging.

Durch den Kontakt und Austausch mit anderen Kollegen, die sich ebenfalls mit diesem Thema schwerpunktmässig beschäftigen, wollen wir auch in Zukunft neueste Entwicklungen auf diesem Gebiet in die Behandlung unserer Patienten einfließen lassen.

Operationseinsatz mit Cargo Human Care

Uhr

Vom 12.01 bis zum 16.01.2014 war Dr. Scholz zum Operationseinsatz mit Cargo Human Care in Nairobi / Kenia. Cargo Human Care betreibt ein Medical Center und ein Waisenhaus für AIDS-Waise in einem der Vororte von Nairobi um den "weniger Privilegierten" medizinische Versorgung bzw. ein Zuhause geben zu können (jeder zweite Einwohner Nairobis ist nach Schätzungen Slumbewohner).

In Kooperation mit dem Nazareth-Krankenhaus wurden Patienten des Medical Centers plastisch-chirurgisch versorgt. Neben der unmittelbaren medizinischen Hilfe (überwiegend Versorgung von Brand- und Unfallverletzten) diente der Einsatz der Ausbildung eines im Nazareth-Krankenhaus tätigen einheimischen Chirurgen. Ziel soll sein die Kenntnisse zu vermitteln die es auf Dauer möglich machen dass ähnliche Verletzungen in Zukunft auch ohne uns versorgt werden können.
Unser besonderer Dank gilt den Spendern und Unterstützern von Cargo Human Care! Darüber hinaus danken wir besonders ProInterplast in Seeligenstadt sowie Familie Seegräber aus Wiesbaden für die großzügige Unterstützung des Projektes!
Weiter Informationen unter www.cargohumancare.de.

Humanitäre Hilfe für Kambodscha

Uhr

Am 04.12.2013 kam Dr. Alamuti von seinem nun mehr 35. Operationseinsatz aus Phnom Penh zurück . Dieses mal hat er neben zahlreichen schweren Operationen an Gesicht und Nase auch Operationskurse, Vorträge und Vorlesungen gehalten und so die eineheimischen Ärzte ausgebildet . Dr. Alamuti zeigte und lehrte die neusten Techniken der Nasenrekonstruktionen insbesondere bei kindlichen Fehlbildungen und Lepraerkarankung. Nach dem Motto "give a man a fish and you will feed him for a day - teach him how to fish and you will feed him for a lifetime" stellt dies einen nachhaltigen Ansatz humanitärer plastisch chirurgischer Hilfe dar." In nur einer Woche konnten wir so das Leben vieler Menschen nachhaltig verbessern" .

Zurück in Wiesbaden konnten wir uns am Sonntag den 8.12 über eine tolle Spendengala "Charme meets Fashion" in den Räumlichkeiten von Antonio Hairstyling erfreuen . Die Spenden, die durch die Gala an die Wiesbadener Sektion des Vereins Interplast-Germany e.V. eingenommen wurden, werden ohnen Verwaltungsaufwand wieder direkt in unsere Projekte fließen - schon Anfang 2014 plant Dr. Alamuti mit einem internationalen Team in einer entlegenen Provinz in Indien tätig zu werden.

Wenn Sie unsere Projekte untersützen wollen, freuen wir uns über Ihre Spende unter:

Interplast-Sektion Rhein Main, Sparkasse Rhein Nahe, BLZ: 56050180, Kto: 17061888

Weitere Informationen finden Sie unter www.interplast-germany.de