Brustvergrößerung

Form und Größe der Brust spielen bei vielen Frauen eine zentrale Rolle für das eigene Körperempfinden und damit auch für das Selbstwertgefühl. Für Frauen, die ihre Brüste als zu klein empfinden, kann eine ästhetische Brustvergrößerung der Weg zu einem attraktiveren Erscheinungsbild, mehr Weiblichkeit und Selbstbewusstsein sein.

Die Methode

Traditionell werden bei Brustvergrößerungen Implantate eingesetzt, die über einen kleinen Schnitt in der Brust platziert werden. Welche Zugangstechnik beim Einsetzen des Implantats gewählt wird – über die Achsel (axillär), die Brustwarze (periareolär) oder in der Unterbrustfalte (inframammär) –, muss individuell an die jeweiligen Gegebenheiten und Wünsche angepasst werden. Durch die von uns verwendete Operationstechnik ist die Einlage sogenannter Wunddrainagen in der Regel nicht notwendig. Alternativen zum Volumenaufbau liefert die Verwendung von Eigenfett. Diese Methode eignet sich für Frauen, deren Brüste eine schöne Form haben und nur als solche vergrößert werden sollen. Eventuell ist es notwendig diesen Eingriff zu wiederholen, um eine sehr starke Vergrößerung zu erzielen.

Die Brustimplantate

Entsprechend der Vielfalt der Korrekturmöglichkeiten gibt es auch viele verschiedene Implantattypen. Die beiden wichtigsten Formvarianten sind anatomische und runde Implantate. Je nachdem, welche Voraussetzungen die natürlich vorhandenen Brüste haben und welche Form und Größe erzielt werden soll, wird im Beratungsgespräch das richtige Implantat ausgewählt. Als Füllung hat sich das äußerst sichere und verträgliche Silikon bewährt. Dabei handelt es sich um ein dickflüssiges, quervernetztes Gel, welches auslaufsicher und sehr lange haltbar ist. Auch mit einer Kochsalzlösung gefüllte Implantate können eingesetzt werden, werden aber aufgrund ihrer sehr viel kürzeren Haltbarkeit von uns nicht in erster Linie empfohlen.

Short Facts

Anästhesie Vollnarkose
Implantate ja
Behandlung 45 Minuten bis 1 Stunde
Aufenthalt ambulant oder 1 Nacht
Duschen nach 48 Stunden
Sport nach 6 Wochen

Eine Behandlung setzt immer eine individuelle Anamnese und Beratung voraus, in der die Möglichkeiten der Veränderung, die Methode des Eingriffs und eventuelle Risiken persönlich besprochen werden.

Sind Sie die ideale Patientin für Brustvergrößerung mit Eigenfett?

Wie ist die Qualität des Implantats?

Welches Implantat ist ideal für Sie?

Wie beeinflusst die Wundheilung das Ergebnis nach der OP?

Wie sollte man sich nach einer Brustvergrößerung schonen?

Warum muss ich für ein Beratungsgespräch bei dem plastischen Chirurgen bezahlen?