Arm- und Beinstraffung

Schön definierte Oberarme sind ein attraktiver Blickfang. Durch den natürlichen Alterungsprozess der Haut oder bei starkem Gewichtsverlust kann es allerdings zu deutlichen Hauterschlaffungen kommen, die sich allein durch Sport nicht mehr beseitigen lassen. Bei einer Armstraffung wird überschüssiges Gewebe entfernt und die Haut gestrafft, so dass der Oberarm deutlich fester werden kann.

Das Ziel

Durch eine Hautstraffung an Oberschenkeln bzw. Oberarmen sollen Fettschürzen und Hautfalten beseitigt und die Körperproportionen harmonisiert werden. Im Idealfall hat die Frau nach der Behandlung eine deutlich attraktivere Figur.

Die Methoden

In manchen Fällen können überschüssige Fettpolster an Oberarmen und Oberschenkeln auch durch einfaches Fettabsaugen beseitigt werden.

Leidet die betroffene Person an diesen Körperstellen jedoch auch unter überschüssiger bzw. überhängender Haut, ist die Hautstraffung in der Regel die deutlich effektivere Variante. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn die Fettpolster durch Sport oder gezielte Ernährung reduziert werden konnten, jedoch erschlaffte Hautpartien zurückgelassen haben. Hierbei wird der Hautüberschuss weggeschnitten.

Zudem ist es möglich Fettabsaugung und Hautstraffung zu kombinieren, um die Oberarme und Oberschenkel wieder schlank und straff aussehen zu lassen. Die Narbe reicht bei der Oberarmstraffung von der Achselhöhle bis zur Oberarminnenseite und ist bei angelegtem Arm nicht sichtbar.

Die Hautstraffung erfolgt, im Gegensatz zur Fettabsaugung, für gewöhnlich stationär. Zudem ist meist eine Vollnarkose erforderlich. Nur kleinere Behandlungen können in Ausnahmefällen auch ambulant und mit örtlicher Betäubung vorgenommen werden.

Short Facts

Anästhesie Vollnarkose
Behandlung 3 Stunden
Aufenthalt 1 bis 4 Tage stationär
Duschen nach 5 Tagen
Sport nach 6 Wochen

Eine Behandlung setzt immer eine individuelle Anamnese und Beratung voraus, in der die Möglichkeiten der Veränderung, die Methode des Eingriffs und eventuelle Risiken persönlich besprochen werden.